Wie können Young Professionals Software- und Technologiekenntnisse am besten erwerben?
Interview mit Rainer Wollmann, Geschäftsführer von SIR consulting

Im folgenden Interview mit Herrn Rainer Wollmann, Geschäftsführer von SIR consulting, wird genau diese Frage beantwortet. Außerdem wird auf das Konzept der Weiterentwicklung von Studenten und Absolventen bei SIR consulting eingegangen.

Frage: Welche Fähigkeiten werden in den kommenden Jahren den Finanzbereich bestimmen?

Antwort: Neben den spezifischen betriebswirtschaftlichen Kenntnissen, wie z.B. Accounting, Controlling und Steuern, werden Software- und Technologiekenntnisse im Finance Bereich immer wichtiger. Dies gilt nicht nur für das Berufsbild eines Consultants, sondern auch für Inhouse-Positionen bei Unternehmen. Sowohl im Tages- als auch Projektgeschäft bewegt man sich nahezu alltäglich in einem Umfeld aus betriebswirtschaftlichen, prozessualen und technologiegetriebenen Fragestellungen.

Frage: Wie und wo können Studenten und Young Professionals Software- und Technologiekenntnisse erlangen?

Antwort: Die Entwicklungszyklen im Software- und Technologiebereich werden immer kürzer. Da Hochschulen von allein den Wissenstransfer auf Basis des neuesten Entwicklungsstands oftmals nicht leisten können, ist eine Verbindung zwischen Hochschulen und Unternehmen äußerst sinnvoll, davon profitieren Studierende und Absolventen. Zu denken ist hierbei insbesondere an Studienprojekte, Praktika oder Werkstudentenjobs, in denen die Studierenden erste Anwendererfahrungen mit den Softwaretools sammeln und schrittweise theoretisch erlerntes Wissen in der praktischen Anwendung einsetzen.

Frage: Was macht SIR consulting? Und Warum ist es gerade für uns wichtig, sich Gedanken über die Software- und Technologiekenntnisse von Finance Studenten zu machen?

Antwort: SIR consulting agiert genau an dieser Schnittstelle zwischen betriebswirtschaftlicher Expertise in den Themen Accounting und Controlling sowie der softwareseitigen Umsetzung. Wir unterstützen Großkonzerne und mittelständische Unternehmen dabei, ihre Ziele in den Bereichen Rechnungslegung und Unternehmensplanung zu definieren und auf effizientestem Weg zu erreichen. Wie schaffen wir das? Mit spezialisierter Beratung kombiniert mit Corporate-Performance-Management-Software. Die Verbindung von Fachwissen, prozessualer und IT-seitiger Umsetzung, ist unser Kerngeschäft und der zentrale Mehrwert für unsere Kunden.

Frage: Welche Anforderungen haben wir als SIR consulting an Studierende und Absolventen?

Antwort: Bei uns sollte ein Absolvent bzw. Studierender ein erfolgreich abgeschlossenes Studium der Informatik oder Wirtschaftswissenschaften im Schwerpunkt Rechnungswesen oder Controlling mitbringen bzw. sich in diesem befinden. Zudem sollten sich die Interessenten grundsätzlich für Technologie- und Softwarethemen begeistern können und bestenfalls bereits über theoretische oder praktische Grundlagen, wie z.B. Programmiersprachen, Datenbankarchitekturen, Anwenderkenntnisse, verfügen.

Wobei die Begeisterungsfähigkeit für unsere Sache und ein positives Mindset, d.h. bspw. Offenheit für Neues mitzubringen, für uns schon ganz zentrale Merkmale sind, auf die wir besonderen Wert legen. Ein positives Wesen, das sich letztlich in einer Dienstleistungs- und Kundenorientierung wiederspiegelt. Hier haben nicht selten diejenigen einen kleinen Vorteil, die manchmal auch in fachfremden Nebenjobs des Dienstleistungssektors Erfahrungen gesammelt haben. All das ist dann schon eine hervorragende Grundlage.

Frage: Wie entwickeln wir bei SIR consulting unsere Studierenden bzw. Absolventen weiter?

Antwort: Wir stehen Absolventen bei Ihrem Berufsstart mit einem individuellen Onboarding, internen und externen Seminaren/Workshops, einer fachlichen und überfachlichen Betreuung und einer transparenten Karriereplanung zur Seite. In verschiedenen Kooperationen mit Hochschulen bietet die SIR consulting Case Studies und Studienprojekte für Studenten an. Außerdem besteht die Möglichkeit, eine Werkstudententätigkeit oder ein Praktikum bei uns zu absolvieren. Wir sind uns bewusst, nur durch eine intensive und gute Entwicklung die vielfältigen Themen unserer Schnittstellenfunktion an die jungen Kollegen weitergeben zu können.

Beim Onboarding geht es um die ersten Wochen und Monate im neuen Job. Dabei werden bei SIR consulting gerade die Junior Consultants in der Einarbeitungsphase nicht allein gelassen, sondern von einem Guide unterstützt. Hierbei geht es um die fachliche Einarbeitung, aber auch um Unterstützung bei alltagstypischen Fragen wie „Wen spreche ich zu welchem Thema an?“, „Wie kann ich meine Reisekosten erfassen?“ oder „Wie ist der Dresscode?“ Ganz wichtig ist uns die Begleitung der ersten Schritte in die Berufswelt und in das neue Umfeld. Plötzlich in einem Kundenprojekt bei einem Mandat zu unterstützen, ist für viele eine ganz neue Erfahrung. Hier gilt es unsere Mitarbeiter im Hinblick auf fachlich-methodische Kompetenz, Kommunikation, aber auch auf die manchmal vorliegenden politischen Gepflogenheiten, entsprechend vorzubereiten.