Anwendung von KI-Systemen zur Automatisierung des Jahresabschlusses!

Im vergangenen Jahr ist die SIR consulting GmbH eine Kooperation mit der Hochschule Pforzheim eingegangen, um gemeinsam ein Projekt zur Automatisierung der Meldung und Validierung von Einzelabschlussdaten im Prozess der Konzernabschlusserstellung mit KI-Systemen zu realisieren. Von Seiten der Hochschule begleiteten Prof. Dr. Thomas Schuster und Prof. Dr. Joachim Schuler 8 Studierende des Studiengangs Management & IT im Rahmen dieses studentischen Projekts. Junior Consultant Monika Nendza und Manager Philipp Grau betreuten das Projekt seitens SIR consulting.

Robotic Process Automation (RPA) wird aktuell bei administrativen Tätigkeiten für Unternehmen immer interessanter. So stellt sich die Frage, welche Prozesse denn automatisiert werden können? Gerade der Finanzbereich birgt dafür ein großes Potenzial! Viele Prozesse des Rechnungswesens und des Controllings können heute schon bereits durch Software automatisiert abgebildet werden.

Die Studenten der Hochschule Pforzheim haben sich eingehend anhand von zwei Use Cases mit den Themenschwerpunkten „Meldung von Einzelabschlüssen“ und „Indirect Taxes“ mit dieser Fragestellung beschäftigt. Die einzelnen Prozessschritte wurden zunächst untersucht und dann mit Hilfe der RPA Software UiPath automatisiert.

Fünf Monate tüftelten die Studenten an der Automatisierung der Prozesse. Im ersten Schritt evaluierten sie verschiedene verfügbare RPA-Systeme, um die geeignete Software für die Cases zu finden. Anschließend wurde der Prozess der Use Cases mit BPMN-Modellen aufgezeichnet, um die einzelnen Schritte strukturiert nachvollziehen zu können. Im letzten Schritt haben die Studenten sich in die Software UiPath eingearbeitet, um die Prozesse mithilfe dieser zu automatisieren.

In der Abschlusspräsentation wurden die Vorteile und Nachteile von RPA, verschiedene RPA Softwareanbieter im Vergleich sowie die Erarbeitung der Use Case mit einer abschließenden Live Demo der automatisierten Prozesse präsentiert. Doch nicht nur in Hinblick auf die Anwendungsfälle war das Projekt ein voller Gewinn: Die Studenten konnten während des Projekts ihre Teamfähigkeit, Organisationstalent und Lösungskompetenz stärken und Erfahrung in der Projektarbeit gewinnen.

Uni Pforzheim

Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass es ein Projekt mit spannender Thematik und interessanten Erkenntnissen war, auf denen weitere Anwendungsfragen aufgesetzt werden können.