Daten –  das Öl des 21. Jahrhunderts? Dieser These und Themen wie Business Intelligence, KI und Digitalisierung sind wir gemeinsam mit PwC am 22.01.2019 an der Universität Duisburg-Essen im Rahmen eines Consulting Events für Studierende auf den Grund gegangen.

Das Consulting Event am Campus Duisburg zog zahlreiche Studierende an, die sich über diese Themenfelder und die zukünftigen Herausforderungen sowie Anforderungen informieren wollten. Aspekte der Vorträge waren u. a. das Einsetzen von KI,  Machine Learning, Robotics & Co. im Rahmen von Datenverarbeitungsprozessen. Auch wurde darüber diskutiert, welche Auswirkung die Weiterentwicklung von Technologien auf die Arbeitswelt und – für die Studierenden besonders interessant – den Arbeitsplatz von morgen hat.

Geschäftsführer Rainer Wollmann, sowie Monika Nendza und Nicolas Schepp von SIR consulting beleuchteten hierbei auch gezielt die Einsatzmöglichkeiten von neuen Technologien in den Bereichen der Abschlusserstellung für das Konzern- und Managementreporting. So kann bspw. mit dem Einsatz von Analytics im Bereich der Unternehmensplanung effizienter gearbeitet werden. Mit Hilfe von virtuellen Logiken und Robotics lassen sich an verschiedensten Stellen der Abschlussprozesse und des Reportings Beschleunigungen und Arbeitserleichterungen generieren. Mit Hilfe virtueller Selektionen lassen sich Datenredundanzen reduzieren und somit teilweise aufwendig definierte Datentransferprozesse vermeiden.

SIR consulting Geschäftsführer Rainer Wollmann erläutert die Möglichkeiten der Digitalisierung im Kontext von Business Intelligence

Neben diesen rein technischen Optimierungen durch digitale Techniken ist es wichtig bei der Umsetzung das Unternehmen in Gänze im Auge zu behalten:

Für Unternehmen ist es wichtig, eigene Wege in dieser neuen Epoche zu finden. Dies beginnt mit den konkreten Inhalten einer Digital Roadmap; bspw. kategorisiert nach Geschäftsfeld, Technologie, Umwelt und Mensch. Es gilt dabei zu erkennen, welche unternehmensindividuellen Ziele mit der Digitalisierung verfolgt werden sollen und die Frage zu beantworten, wo die Reise mit den neuen technischen Möglichkeiten aus ganzheitlicher Sicht hin gehen soll. Einfach drauf losmarschieren, um irgendwie dabei zu sein wird nicht funktionieren und sich schädlich auf die Prozesse, aber auch auf das wertvolle Gut Unternehmenskultur auswirken.“ so Rainer Wollmann, Geschäftsführer der SIR consulting.“

Eine sehr erfolgreiche Veranstaltung, mit tollen Menschen! An dieser Stelle. „Vielen herzlichen Dank“ an die Organisatoren!